Seit Jahren wird großes Geld zur Ideenfindung und für die Projektierung von Gebäudekomplexen ausgegeben. Das Zentrum von Kastelruth taucht fast lautlos ein in eine beklemmende Stille und Compatsch versinkt langsam aber sicher in Beton. Ein Dorfzentrum lebens-, erlebens- und liebenswert machen, heißt aber es gestalten und Momente und Orte der Begegnung schaffen. Dorffeste und Hexennächte beleben das Dorf nur für einen  kurzen Augenblick. Was wir brauchen und wollen, das sind dauerhafte Anreize für alle Altersgruppen ebenso wie für Einheimische und Gäste. Für uns gehören dazu Gastlokale, feste kulturelle Einrichtungen wie Galerien, eine Bibliothek, ein Museum, ein alpiner Schaugarten und einladende Grünanlagen. Kulturelle Veranstaltungen brauchen dringend eine gezielte Förderung. Wir brauchen Ortskerne, die wir suchen und in denen wir uns wohlfühlen.

Aktualisiert (Sonntag, den 02. Mai 2010 um 10:53 Uhr)